Leibniz-Forschungsverbund
Energiewende

© flickr / Rob

Interdisziplinäre Forschung für die Energiewende

Der Leibniz-Forschungsverbund bündelt die Expertise von 20 Leibniz Instituten im Feld der Energieforschung. Der interdisziplinäre Verbund bietet eine Plattform für den fachübergreifenden wissenschaftlichen Austausch sowie eine Anlaufstelle für externe Anfragen zum Thema Energieforschung in Deutschland.


Call for Papers, ARL-Kongress "Flächenentwicklung im Widerstreit der Interessen" am 26./27. April in München

Themen des ARL-Kongresses sind unter anderem:

  • Welche Auswirkungen hat die Energiewende auf die Regional- und Landschaftsplanung sowie unsere Sicht auf Kulturlandschaften?
  • Welche ökologischen Wirkungen hat der Landschaftswandel auf den Natur- und Artenschutz?

Den Call for Papers finden Sie hier. Deadline für die Einreichung ist der 15.10.2017.


Open Call Mentoring

Das Mentoring-Programm des Leibniz-Forschungsverbundes Energiewende richtet sich an Doktorand*innen und Doktoranden, die an einem der Partnerinstitutionen promovieren, und die sich im weitesten Sinne mit Energie oder Energiewenden beschäftigen. Auf den fortlaufenden Call können Sie sich jederzeit bewerben. Mehr Info finden Sie hier.


Weert Canzler zum Dieselskandal auf: Welt.de

Im Rahmen der Leibniz-Konferrenz "Science2Power" äußerte sich der Sprecher des Leibniz-Forschungsverbundes Energiewende Weert Canzler zum Dieselskandal und der damit verbundenen Verkehrswende. Den Kommentar finden Sie hier.

Claudia Kemfert in: Nature

Kemfert, Claudia: Germany must go back to its low-carbon future, Nature. International weekly journal of science, 06/09/17. Hier geht`s zum Artikel.