PIK-Direktor mit dem enercity-Energie-Effizienzpreis ausgezeichnet

28.04.2016

Der Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, Prof. Dr. Dr. hc. Hans Joachim Schellnhuber, ist für herausragende wissenschaftliche Leistungen mit dem enercity-Energie-Effizienzpreis für Norddeutschland ausgezeichnet worden. Der Preis der Stadtwerke Hannover ehrt wegweisende Projekte und Aktivitäten rund um den verantwortungsvollen Umgang mit Energie. Die Preisträger in drei Kategorien werden durch eine zwölfköpfige Jury aus Energiewirtschaft, Wissenschaft und Wirtschaft ausgewählt. Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok übergab den Preis als Würdigung seines Lebenswerks an Schellnhuber, den Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung. „Hans Joachim Schellnhuber genießt als Deutschlands wichtigster Klimaforscher internationale Reputation“, heißt es in der Begründung der Jury. Das Gremium hebt sein Selbstverständnis hervor, nicht nur Wissenschaftler sondern auch „Gewissenschaftler“ zu sein, das er in seinem Buch Selbstverbrennung beschreibt und lobt ihn als „Mann der Verantwortung“. Der Preis ehre seine „langjährige, erfolgreiche Arbeit für den Klimaschutz durch Forschung und Beratung der Politik und der Fachwelt". Durch seine Forschung kombiniert mit der Fähigkeit, diese in allgemeinverständliche Sprache zu übersetzen, mache er seine Erkenntnisse für die Öffentlichkeit und Entscheider zugänglich. Weblink zum enercity-Energie-Effizienzpreis: 
http://www.enercity.de/unternehmen/verantwortung/umwelt-klima/energieeffizienzpreis/index.html