Der Leibniz-Forschungsverbund "Energiewende" bündelt die Expertise von 20 Leibniz-Instituten im Feld der Energieforschung. Der interdisziplinäre Verbund bietet eine Plattform für den fachübergreifenden wissenschaftlichen Austausch sowie eine Anlaufstelle für externe Anfragen zum Thema Energieforschung in Deutschland.
  1. Leibniz debattiert: Wieviel kostet die Energiewende? Claudia Kemfert trifft Ottmar Edenhofer
    26.09.2016 ·

    Deutschland belegt einen Spitzenplatz im Welthandel mit der Ausfuhr von Umweltschutzgütern, dennoch sind für die eigene Energiewende Investitionen bis zu 550 Milliarden Euro bis zur Mitte des Jahrhunderts erforderlich. Das...

    mehr lesen

  2. Kick-off des Kopernikusprojekts "Power-to-X" im Forschungszentrum Jülich
    08.09.2016 ·

    mehr lesen

  3. Umbenennung des ATB
    31.08.2016 ·

    Das Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim e.V. hat ab dem 1. September einen neuen Namen: „Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)“. Das Akronym ATB bleibt erhalten.

    mehr lesen

  4. Bildergalerie der Konferenz "(De)zentrale Energiewende"
    30.08.2016 ·

    Eine inhaltliche Rückschau auf die Konferenz finden Sie unter diesem Link.

    mehr lesen

  5. Nachgang der Konferenz "(De)zentrale Energiewende"
    30.08.2016 ·

    Die erste gemeinsame Konferenz des Leibniz-Forschungsverbunds Energiewende nahm das Spannungsverhältnis zwischen zentral und dezentral organisierten Strukturen der Energieerzeugung,-verteilung und -speicherung in den Blick. Ziel...

    mehr lesen